Osterpfad – Berga/Elster

Die Hauptstadt des „Osterpfad-Vogtland“ Berga/Elster liegt im Flusstal der Weißen Elster, umgeben von Wäldern, Wanderwegen und liebevoll herausgeputzten Häusern.

Wie entdecke ich die 6 Ausstellungen in der Kleinstadt?

Gehen Sie mit unserem Stadtführer Ingo Kolbe auf unterhaltsame Entdeckungsreise. Eine Führung können Sie gern über das Organisationsbüro buchen.


Start an der Alten Schule, Puschkinstraße 6 gleich neben dem Wahrzeichen unserer Stadt – die 400jährige Eiche. Hier befindet sich das Organisationsbüro des Osterpfades und der Ostergarten. Im Ostergarten sind auf handbemalten Eiern verschiedene Themen unserer Umwelt dargestellt. Auf Wunsch erzählt die Osteromi die Kinderbuchgeschichte vom Hasen Hopsi, die auf 27 Straußeneiern dargestellt ist. Wetterkalender, Vögel und Heilkräuter aus unserer Heimat. Eine Hasenwerkstatt und vieles mehr ist zu entdecken.


2. Haltepunkt: Heimatmuseum „Spittel“

Nur wenige Schritte vom Ostergarten entfernt findet man das Heimatmuseum „Spittel“, eines der ältesten Gebäude in Berga und ehemaliges Hospital für Arme und Bedürftige. Ausgestellt werden unverkennbare Unikate und unterschiedlichster Osterschmuck aus verschiedenen Materialien.

Vor dem Museum befindet sich ein Holzengel zum Schutz der Stadt Berga. Gefertigt wurde dieser Engel von Holzbildhauer Thomas Nowacki.

3. Haltepunkt: Rathaus und Park

Die sicherlich größte Osterkrone des Landes Thüringen mit ca. 16.500 handbemalten Ostereiern kann man vor dem Rathaus bewundern. Gestaltet wurden diese Ostereier unter Leitung von Frau Oehlert. Auf den einzelnen Bögen werden unterschiedliche Motive dargestellt. Zur Entwicklung der Osterkrone kann man sich in den Schaukästen belesen. Auch die Bergaer Kindergartenkinder helfen kräftig mit und schmücken alljährlich mit viel Freude des Außenbereich des Brunnens. Die Ostereier unserer Partnerstädte können am Torbogen bewundert werden.

Was ein Osterhasenlehrling so alles wissen muss, bekommt er auf der daneben liegenden Hasenschule erklärt. Auf mehreren Tafeln ist in liebevoller Kleinarbeit mit nostalgischem Charme eine Oster-Kinderbuchgeschichte dargestellt. Auch das Rathaus selbst wurde mit Osterkränzen, gestaltet vom Orga-Team, geschmückt.

4. Haltepunkt: Kirche Skt. Erhardt Berga

Seit 2016 beteiligt sich die Kirchgemeinde an den Aktivitäten zum Osterpfad. Die Osterbotschaft zu den Gästen des Osterpfades bringen ist Herzensangelegenheit. Auf 14 handbemalten Straußeneiern ist die Darstellung des Kreuzganges zu sehen. Die Gebete auf der Rückseite der handbemalten Straußeneier haben Leipziger Straßenkinder aufgeschrieben.

5. Haltepunkt. Alte Gärtnerei in der Brauhausstraße

Im Kulturwerk „Alte Gärtnerei e.V.“ in der Brauhausstraße, gleich hinter der Schule gestaltet Andrea Wolf Osterschmuck aus Holz, Scherben und diversen Naturmaterialien. Unglaublich, was man alles verwenden kann und aus welchen Pflanzen sich Eier färben lassen. Hier wird gezeigt, wie es geht.

6. Haltepunkt: Klubhaus und Ostercafé

Das Klubhaus in der Brauhausstraße zeigt die große „Osterausstellung – Vogtland“ und wartet mit einem Ostercafé auf die zahlreichen Besucher. Hier gibt es hausbackenen Kuchen und guten Kaffee. Künstler aus dem gesamten Vogtland zeigen hier ihren Osterschmuck. Gleichzeitig informiert die Ausstellung über alle Standorte entlang des Osterpfades-Vogtland.

Anziehung ist unser beliebter Osterbasar. Hier können unsere Besucher handbemalte Natureier und Osterschmuck aus allen Osterpfadstandorten kaufen. Auf Vorbestellung fertigen wir für Ihren Garten kleine Osterkronen an.